Der Maler Hans Peter Feddersen

  • Geboren am 29. Mai 1848 in Westerschnatebüll bei Niebüll in Schleswig-Hostein;
  • Studierte ab 1868 Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf .
  • Zog 1871 mit Freunden an die Kunstschule in Weimar.
  • Reiste nach Polen (1873) und Italien (1877).
  • 1879 heiratete Margarethe Hansen vom Hof Gottesberg im Kleiseerkoog bei Niebüll.
  • Übersiedelte 1880 von Bad Kreuznach nach Düsseldorf; liess sich dann 1885 endgültig nieder auf dem Hof "Weljtofrese" (Wohlzufrieden), dem heutigen "Feddersenhof", im Kleiseerkoog.
  • Verlor seine Frau Margarethe am 13. März 1908; heiratet am 29. August 1909 Sophie Lorenzen.
  • Starb am 13. Dezember 1941 auf seinem Hof im Kleiseerkoog.

 

Essay zum Werk des Malers Hans Peter Feddersen von Bärbel Manitz

Anmerkungen zu Person und Werk von Jens Christian Jensen

Biographische Daten von Hans-Jürgen Stubbe

Werkverzeichnis

Literatur

Einige Werke von anderen K√ľnstlern im Besitze des Malers

Diese Sammlung von Informationen über den Maler Hans Peter Feddersen wurde zusammengestellt in Zusammenarbeit mit Ethe Stubbe, Bärbel Manitz und Berend Harke Gloyer. Das Anliegen dieser Sammlung ist das existierende Bildmaterial allgemein zugänglich zu machen. Das hier enthaltene Werkverzeichnis ist basiert auf dem Gemäldeverzeichnis von Ethe und Hans-Jürgen Stubbe, das in dem Buch "Der Maler Hans Peter Feddersen" 1966 erschienen ist. Die Informationen aus dem Werkverzeichnis sind hier verbunden mit Abbildungen aus verschiedenen Quellen, soweit welche zu finden waren. Das Werkverzeichnis wurde in den letzten Jahren erweitert mit Bildern des Malers, die im Laufe der Zeit zum Vorschein kamen.

Für jegliche Hinweise über weitere Abbildungen der Werke des Malers wäre ich Ihnen sehr dankbar. Bitte senden sie mir eine Nachricht als e-mail (ich bin ein Urenkel des Malers) oder an Bärbel Manitz (e-mail - Postadresse: Hansastrsse 20, 24118 Kiel).

Gregor v. Bochmann , Informatiker


Last update: August, 2016